| 11.04 Uhr

World Air Games
Fallschirmspringer gehen leer aus

Die deutschen Fallschirmspringer sind bei den World Air Games in Dubai am Wochenende ohne Medaille geblieben. Die erfolgsverwöhnten Zielspringer legten einen Fehlstart hin und fanden sich nach der Auftaktrunde an letzter Stelle unter den 20 Teams wieder. Trotz starker Aufholjagd blieben sie unter den Erwartungen und mussten sich am Ende mit dem sechsten Platz begnügen. Die besten Einzelleistungen erzielten Stefan Wiesner sowie Marco Pflüger (beide Eilenburg), die mit jeweils sechs Zentimeter Abweichung aus sieben Durchgängen an zwölfter Stelle unter den 99 Zielspringern landeten. Für die größte Überraschung aus deutscher Sicht sorgte Max Manow im Canopy Piloting, bei dem in Bodennähe auf Geschwindigkeit und Weite geflogen wird. Der 26-Jährige aus Ahrensburg belegte unter den 39 Athleten den zehnten Platz.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

World Air Games: Fallschirmspringer gehen leer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.