| 07.19 Uhr

Interview mit Franziska van Almsick
"It-Girls und Blogger stehen höher im Kurs als Sportler"

Das ist Franziska van Almsick
Das ist Franziska van Almsick FOTO: dpa, dan kno kde
Düsseldorf. Vom kommenden Freitag bis zum 9. August finden in Kasan, Russland, die Schwimm-Weltmeisterschaften statt. Ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro dienen die Wettbewerbe den deutschen Beckenschwimmern als Standortbestimmung. Im Gespräch mit unserer Redaktion äußert sich Franziska van Almsick (37), mehrfache Welt- und Europameisterin, über die Zukunft des deutschen Schwimmsports.

Frau van Almsick, was mache ich, wenn ich nach dem Schwimmen das Wasser nicht mehr aus dem Ohr bekomme?

Franziska van Almsick Ich empfehle, die Ohren nach dem Schwimmen im Meer oder in einem Süßwassersee mit klarem Wasser auszuspülen.

Wenn ich aber trotzdem Wasser im Ohr habe?

van Almsick Dann wirkt das gute alte Hausmittel: Hüpfen auf einem Bein und den Kopf dabei schräg halten.

Machen Sie das auch?

van Almsick Ja, aber nur wenn keiner zuguckt (lacht).

Welche Lage sollten Kinder zuerst lernen?

van Almsick Am sinnvollsten ist es, mit Rücken zu beginnen und dann Freistil einzuführen.

Aber meistens wird doch immer noch zuerst Brustschwimmen gelehrt.

van Almsick In guten Schwimmschulen nicht. Auf Dauer ist Freistil gesünder für die Nackenpartie. Brustschwimmen scheint vielleicht zuerst am einfachsten, weil es dem Paddeln der Hunde nahe kommt. Außerdem müssen die Kinder dabei nicht den Kopf unter Wasser stecken. Es ist aber gerade wichtig, dass sie frühzeitig lernen, abzutauchen, damit sie keine Panik bekommen, wenn der Kopf mal unter Wasser gerät. Das sollten Eltern mit ihren Kindern schon in der Badewanne üben.

Auch in diesem Sommer gibt es allein in Nordrhein-Westfalen schon wieder mehr als ein Dutzend tödliche Badeunfälle. Wird das Thema Schwimmfähigkeit vernachlässigt?

van Almsick Es ist erschreckend. Immer wieder sehen wir, wie wichtig es ist, ordentlich schwimmen zu können. Leider muss immer erst etwas passieren, damit das Thema in die Öffentlichkeit gelangt. Seit fünf Jahren kämpfe ich mit meinem Verein "...für Kinder e.V." in dieser Sache. Wir dürfen nicht müde werden, immer und immer wieder auf die mitunter lebenswichtige Bedeutung des Schwimmens hinzuweisen.

Wie lassen sich Unfälle vermeiden?

van Almsick Ich halte ein bisschen mehr Gelassenheit und Ruhe für sehr wichtig. Letztens war ich an einem Badesee: solch eine Aggressivität schon auf dem Parkplatz, solch eine Hektik, das ist furchtbar. Und dann rennen alle zum Wasser und stürzen sich überhitzt hinein. Fünf Minuten Ruhe vor dem Baden sind angebracht. Dann kann ich überlegen, ob es mir wirklich gut geht oder ob ich noch eine Pause brauche, weil ich kurz zuvor erst ein Eisbein gegessen habe.

Wir haben als Jungen 1984 bei den Olympischen Spielen die Nacht durchgemacht, nur um morgens um 5 Uhr Michael Groß im Finale über 200 Meter Freistil zu sehen. Warum fehlen solche Idole heute?

van Almsick Ich finde, Paul Biedermann ist ein ziemlich cooler Typ.

Für durchwachte Nächte sorgt er aber wohl kaum.

van Almsick Darum sollte es auch nicht gehen. Wir müssen unsere Kinder wieder dazu bekommen, dass sie unsere Athleten als Vorbilder bewundern und ihnen nacheifern. Sie kennen Pokemon, Star Wars, Supertalent und weiß der Geier was. Sie müssen wieder vermittelt bekommen, wie schön es ist, etwas durch Anstrengung, durch Arbeit, durch Kontinuität zu erreichen. Egal ob das nun beim Klavierspielen oder beim Sport ist. Es ist doch etwas wenig, wenn nur die Mama findet, dass das Kind schön singen kann und deshalb in eine Talentshow sollte. Ich habe den Eindruck, dass es vornehmlich darum geht, mit wenig Aufwand etwas zu erreichen. Heute steht nicht mehr im Vordergrund, sich als Persönlichkeit zu entwickeln. Die Zahl der Facebookfreunde scheint wichtiger zu sein. It-Girls und Blogger stehen höher im Kurs als Sportler, die sich etwas erarbeitet haben.

Sie stehen als Expertin für die ARD am Beckenrand. Wie gut sind die deutschen Beckenschwimmer zurzeit?

van Almsick Sie bereiten sich in Belek in der Türkei vor. Ich glaube, wir werden in Kasan eine gute deutsche Mannschaft mit einigen hoffnungsvollen Nachwuchsleuten erleben. Vor allem auf die Männer bin ich sehr gespannt. Die Frauen hinken derzeit ein wenig hinterher.

Nach der schwächsten deutschen WM-Bilanz vor vier Jahren in Barcelona und der schwächsten Bilanz bei einer EM, die nicht in einem Olympiajahr stattfindet, zuletzt in Berlin liegt die Messlatte nicht hoch. Welche Medaillenausbeute erwarten Sie für das kommende Turnier?

van Almsick Jammern hilft nicht. Bundestrainer Henning Lambertz, der einen super Job macht, hat von drei Medaillen gesprochen. Das ist sicher realistisch. Da ich ein optimistischer Mensch bin, sage ich: vier Medaillen. Ich hoffe und glaube, dass jemand über sich hinauswächst, mit dem niemand rechnet. Ich liebe Überraschungen, im Sport wie im Privaten. Mit überhöhten Zielsetzungen sollte man sich aber zurückhalten, gerade wenn man von außen auf die Dinge schaut.

Das Gastgeberland der WM steht wegen des Völkerrechtsbruchs in der Ukraine weltweit in der Kritik. Ist es richtig, dennoch die Wettkämpfe dort auszurichten?

van Almsick Ich halte nichts von einem Boykott, damit würde ein politischer Konflikt auf dem Rücken der Sportler ausgetragen. Er nähme den Athleten die Chance, am letzten Großereignis vor den Olympischen Spielen teilzunehmen. Ich habe mir vorgenommen, selber auf die Umstände im Land zu schauen, mich mit den Menschen dort zu beschäftigen, hinter die Kulissen zu gucken und mir dann ein eigenes Urteil zu bilden.

Können Sie Russisch?

van Almsick Leistungskurs in der Schule. Mal schauen, was noch so geht (lacht).

MARTIN BEILS FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Franziska van Almsick: "It-Girls und Blogger stehen höher im Kurs als Sportler"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.