| 18.06 Uhr

Volleyball
Friedrichshafen zum 15. Mal Pokalsieger

Mannheim. Der VfB Friedrichshafen ist seiner Favoritenrolle beim Volleyball-Pokalfinale in Mannheim gerecht geworden und hat zum insgesamt 15. Mal den Titel gewonnen. Der VfB setzte sich gegen die Bisons Bühl klar mit 3:0 (25:20, 25:8, 25:21) durch. Die Mannschaft des früheren Bundestrainers Vital Heynen ist damit wettbewerbsübergreifend seit 31 Spielen ungeschlagen. "Wir waren der Favorit, wir haben schon 30 Spiele gewonnen, da wollten wir das 31. auch gewinnen. Im dritten Satz haben wir den Punkt zum 22:20 gemacht, und dann weißt du: Das Pokalfinale ist vorbei. Dann denkt der Gegner: Ach, schon wieder Friedrichshafen", sagte Heynen. Vor 11.354 Zuschauern in der SAP-Arena geriet der Sieg des Favoriten nie ernsthaft in Gefahr. Bühl, das bereits beide Partien in der Bundesliga gegen Friedrichshafen, klar mit 0:3 verloren hatte, konnte auch im dritten Aufeinandertreffen der Saison nicht mithalten. Bei den Frauen setzte sich der Dresdner SC mit 3:0 (25:21, 25:22, 25:18) gegen den VC Wiesbaden durch. Für Dresden ist es der fünfte Pokalsieg in der Vereinsgeschichte.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Friedrichshafen zum 15. Mal Pokalsieger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.