| 12.51 Uhr

Olympiasieger von 2008
Früherer Top-Kanute Ihle tritt zurück

Potsdam. Potsdam (dpa) - Der langjährige Top-Kanute Andreas Ihle hat seine Karriere beendet. Der Peking-Olympiasieger habe diese Woche im Alter von 36 Jahren seinen Rücktritt erklärt, sagte der deutsche Verbandschef Thomas Konietzko der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Ihle hatte im Vorjahr bereits den Sprung in die Nationalmannschaft verpasst, seine Aussichten auf einen Startplatz bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio waren äußerst gering. "Das war sicherlich einer der Gründe dafür, dass Andreas gesagt hat: Es lohnt sich nicht mehr, sich dafür zu schinden", kommentierte Konietzko. Der Magdeburger Ihle hatte 2008 im Kajak-Zweier über 1000 Meter mit seinem Teamkollegen Martin Hollstein olympisches Gold in Peking gewonnen, 2012 bei den London-Spielen holte das Duo Bronze. Obendrein paddelte Ihle mit dem Kajak-Vierer 2004 in Athen zu Silber.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympiasieger von 2008: Früherer Top-Kanute Ihle tritt zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.