| 14.58 Uhr

Hockey-Olympiasieger
Fürste verpasst Titel in Hockey India League

Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste hat seinen zweiten Titel in der Hockey India League (HIL) verpasst. Mit den Kalinga Lancers unterlag der Hamburger den Jaypee Punjab Warriors im Finale mit 1:6 (1:2). Fürste (24., Strafecke) erzielte den einzigen Treffer für die Lancers. Kalinga hatte durch ein 6:4 n.P. gegen den bisherigen Champion Ranchi Rays erstmals das Endspiel der HIL erreicht. Im Finale erzielten Armaan Qureshi (4.), Matt Gohdes (39.) und Satbir Singh (41.) die Tore für die Warriors. Treffer aus dem Feld zählen in der einen Monat dauernden indischen Liga doppelt. Fürste ist bereits zum dritten Mal in Indien dabei, 2013 gewann er mit den Ranchi Rhinos den Titel. Bei der Spielerversteigerung verpflichtete Kalinga den 31-Jährigen für ein Monatsgehalt von 105.000 Dollar (rund 94.000 Euro), Fürste ist damit der bestbezahlte Spieler der HIL.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey-Olympiasieger: Fürste verpasst Titel in Hockey India League


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.