| 16.17 Uhr

Ein Jahr nach Olympiasieg
Hambüchen hat "richtig Bock" auf Turnen

Frankfurt/Main. Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen ist fünf Monate nach seiner Schulteroperation wieder voll ins Training eingestiegen. "Gestern habe ich sogar zum ersten Mal wieder Pauschenpferd geturnt", erzählte der 29-Jährige genau ein Jahr nach seinem Triumph bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro bei einem PR-Termin am Mittwoch in Frankfurt am Main. An dem von ihm so ungeliebten Gerät hatte der Wetzlarer zuletzt im Februar 2016 trainiert. Danach musste der frühere Welt- und Europameister wegen eines Sehnenrisses in der Schulter einen Mehrkampf-Einsatz bei Olympia abschreiben. Bei seinem letzten Wettkampf auf internationaler Bühne konzentrierte sich Hambüchen in Rio nur noch auf Boden, Sprung und Reck.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ein Jahr nach Olympiasieg: Hambüchen hat "richtig Bock" auf Turnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.