| 13.21 Uhr

Trainingssturz
Hambüchen sagt Weltcup-Start in Stuttgart ab

Stuttgart. Turn-Ass Fabian Hambüchen muss seinen geplanten Start beim Weltcup am 19. März in Stuttgart nach einem Trainingssturz absagen. Statt des Wettkampfes stünden für ihn nun Physiotherapie und ein reduziertes Training an. "Ich muss schauen, dass ich die Schulterprobleme bis zum olympischen Testevent im April in den Griff bekomme und dass ich dann wieder voll da bin", sagte der 28-Jährige Wetzlarer laut Pressemitteilung vom Donnerstag. Seit vier Wochen schon laboriert er an einer Schulterverletzung. Für Hambüchen wird Teamkollege Andreas Bretschneider einspringen. Der Chemnitzer war bereits zum Auftakt in Newark (USA) an die Geräte gegangen. 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Trainingssturz: Hambüchen sagt Weltcup-Start in Stuttgart ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.