| 14.32 Uhr

Beachvolleyball
Hamburg Kandidat für die WM 2019

Wien. Die nächsten Beachvolleyball-Weltmeisterfschaften könnten in Deutschland stattfinden. Hannes Jagerhofer, Chef der WM 2017 in Wien, bestätigte am Sonntag das Interesse von Hamburg an der Austragung der Titelkämpfe 2019. Als WM-Spielstätte will Jagerhofer allerdings nicht das Tennisstadion am Rothenbaum, wo in diesem Jahr vom 23. bis 27. August das Welttour-Finale ausgetragen wird. "Wir brauchen mehr Platz, am liebsten möchte ich mit diesem Turnier am Wasser sein", sagte Cheforganisator Jagerhofer (55). In den nächsten Wochen will der österreichische Unternehmer, der die weltweite Major-Serie auf der Beachvolleyball-Welttour begründet hat, mit den Verantwortlichen die Möglichkeiten prüfen. Die WM vergibt der Weltverband FIVB.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachvolleyball: Hamburg Kandidat für die WM 2019


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.