| 17.46 Uhr

Wasserspringen
Hausding nach 5,5 Stunden im WM-Finale vom 3-m-Brett

Nach knapp fünfeinhalb Stunden hatte es Wasserspringer Patrick Hausding endlich geschafft: Der Olympiadritte qualifizierte sich im Mammut-Wettkampf vom 3-m-Brett als Halbfinal-Fünfter (471,70 Punkte) für das WM-Finale am Donnerstag in Budapest. "Ich bin vollkommen zufrieden, im Finale will ich eine Top-6-Platzierung", sagte der Berliner. Nachdem sich der Vorkampf am Mittwochmorgen mit 56 Startern fast vier Stunden in die Länge gezogen hatte, dauerte das Halbfinale nochmal 90 Minuten. Das Einspringen begann für Hausding um 7.20 Uhr, den letzten Sprung setzte der Berliner um 16.54 Uhr ins Becken der Duna Aréna. Die langen Wartezeiten zwischen seinen Sprüngen vertrieb sich der Rekordeuropameister an seinem Handy, auf einer Isomatte und mit Musikhören.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wasserspringen: Hausding nach 5,5 Stunden im WM-Finale vom 3-m-Brett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.