| 15.14 Uhr

Fecht-Olympiasiegerin
Heidemann auf Kandidatenliste für IOC-Athletenkommission

Lausanne. Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann kandidiert für einen Sitz in der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und könnte dort die Nachfolge von Claudia Bokel antreten. Die 32 Jahre alte Degenfechterin aus Leverkusen steht auf einer Liste von 24 Sportlern, die sich um vier freie Plätze bewerben. Die Wahl findet während der Olympischen Spiele im August 2016 in Rio de Janeiro statt. Das teilte das IOC auf seiner Exekutivsitzung am Mittwoch in Lausanne mit. Zu den weiteren Kandidaten zählt Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa. Bokel, die den Vorsitz der Athletenkommission hat und Mitglied der IOC-Exekutive ist, muss nach acht Jahren aus dem Gremium ausscheiden. Auch für Dae-Sung Moon, Alexander Popow und Yumilka Ruiz Luaces endet die Amtszeit. Eine erfolgreiche Kandidatur Heidemanns wäre auch für den deutschen Sport wichtig, da Bokel zurzeit neben dem zur Neutralität verpflichteten Präsidenten Thomas Bach einziges deutsches IOC-Mitglied ist.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fecht-Olympiasiegerin: Heidemann auf Kandidatenliste für IOC-Athletenkommission


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.