| 11.37 Uhr

Fechten
Heidenheimer Böhm Zweiter in Vancouver - Heidemann Achte

Vancouver. Der Heidenheimer Constantin Böhm ist beim Herrendegen-Weltcup in Vancouver überraschend Zweiter geworden. Dem 24-Jährigen gelang am Samstag (Ortszeit) das bisher beste Weltcup-Ergebnis in seiner sportlichen Laufbahn. Böhm musste sich im Finale dem italienischen WM-Dritten Enrico Garozzo mit 13:15 geschlagen geben. Beim Damendegen-Weltcup in Buenos Aires konnte die Leverkusenerin Britta Heidemann mit Rang acht erneut überzeugen. Die Olympiasiegerin von 2008 hatte in ihrem Auftaktkampf die WM-Dritte von Moskau, Xu Anqi (China), mit 9:8 besiegt, danach die Polin Renata Knapik-Miazga mit 15:14 geschlagen. Im Achtelfinale setzte sich Heidemann gegen die Estin Julia Beljajeva mit 15:12 durch, unterlag aber im Viertelfinale Simona Gherman aus Rumänien mit 7:15. Siegerin wurde die Russin Violetta Kolobowa, die im Finale die Estin Irina Embrich mit 15:9 besiegte.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fechten: Heidenheimer Böhm Zweiter in Vancouver - Heidemann Achte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.