| 15.20 Uhr

Galopp
Jockey Frankie Dettori mit Architecture Favorit im Preis der Diana

Zehn Familientipps von den Duu-Autoren
Zehn Familientipps von den Duu-Autoren
Düsseldorf. Eine Woche nach seinem Sieg mit Elliptique im Großen Dallmayr-Preis in München reitet Jockey-Weltstar Frankie Dettori am Sonntag die Top-Favoritin im 158. Henkel Preis der Diana in Düsseldorf. Dettori sitzt im Sattel der Stute Architecture, die für das mit 500 000 Euro dotierte Deutsche Stutenderby nachgenannt wurde.

Das kostete 50 000 Euro Gebühr, die das Team der Zweitplatzierten aus dem englischen Stutenderby bezahlen musste. Architecture trifft als einzige ausländische Teilnehmerin des Rennens auf 15 Gegnerinnen. Der Kölner Trainer Markus Klug sattelt die rekordverdächtige Zahl von sieben Starterinnen in der Diana. Als stärkste Gegnerinnen der Favoriten gelten auf der 2200 Meter-Strecke Pagella (Alexander Pietsch) und Serienholde (Eduardo Pedroza). Der Preis der Diana zählt zur German Racing Champions League, einer neu geschaffenen Serie von deutschen Toprennen. Im Erfolgsfall würde Dettori die Führung in der Jockey-Wertung der Champions League übernehmen.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Henkel-Preis der Diana 2016: Jockey Frankie Dettori mit Architecture Favorit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.