| 18.15 Uhr

Vier-Nationen-Turnier
Hockey-Frauen besiegen zweiten Olympia-Gegner

Hamburg. Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die deutschen Hockey-Frauen haben China beim Vier-Nationen-Turnier in Hamburg mit 2:0 (0:0) besiegt und präsentieren sich knapp zwei Monate vor den Olympischen Spielen in Rio weiter in guter Form. Die Tore fürs deutsche Team erzielten am Samstagnachmittag Charlotte Stapenhorst und Nike Lorenz per Strafecke. Nach dem 3:1 gegen Südkorea am Donnerstag hat die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders damit auch das zweite Team aus der eigenen Olympia-Gruppe besiegt und die Tabellenführung übernommen. Das Turnier in der Hansestadt gilt als Generalprobe für die Spiele in Rio de Janeiro. Mülders sieht seine Mannschaft auf dem richtigen Weg: "Es gibt weitere Schritte, die man erkennen kann - zum Beispiel in der Eckenabwehr. Für uns ist es super, dass Lisa Altenburg wieder mit dabei ist. Das gibt uns noch mehr Variabilität im Spiel." Am Sonntag treffen die DHB-Damen im letzten Spiel auf Argentinien, das seine Spiele ebenfalls beide gewann.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vier-Nationen-Turnier: Hockey-Frauen besiegen zweiten Olympia-Gegner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.