| 11.03 Uhr

Beachvolleyball
Holtwick/Semmler in Moskau ausgeschieden

Die deutschen Beachvolleyballerinnen Katrin Holtwick und Ilka Semmler sind beim World Tour Grand Slam in Moskau ausgeschieden und haben damit einen Rückschlag im Kampf um ein Olympia-Ticket erlitten. Das Duo aus Essen musste sich in der ersten K.o.-Runde Miller Pata/Linline Matauatu von der südpazifischen Insel Vanuatu mit 0:2 geschlagen geben. Holtwick/Semmler verlieren damit im Duell um den Oympiastart gegen Karla Borger/Britta Büthe auf jeden Fall an Boden. Die Stuttgarterinnen hatten ebenso wie die bereits für Olympia qualifizierten Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburg) direkt das Achtelfinale erreicht und gewinnen in der Rangliste der Olympia-Qualifikation auf jeden Fall Punkte hinzu. Ihr Vorsprung auf Holtwick/Semmler betrug vor Moskau bereits 150 Zähler. Bei den Männern waren Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) ebenfalls direkt ins Achtelfinale eingezogen. Ihre nationalen Rivalen Markus Böckermann/Lars Flüggen (Hamburg/Berlin) wollen mit einem Sieg gegen die Spanier Pablo Herrera/Adrian Gavira ebenfalls dorthin. Beide deutschen Duos standen vor Moskau im Olympia-Ranking auf den Positionen 16 und 17 und hätten damit einen Rio-Startplatz sicher.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachvolleyball: Holtwick/Semmler in Moskau ausgeschieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.