| 19.54 Uhr

Sieg in Badminton
Jung schafft Grand Slam der Vielseitigkeitsreiter

Doppel-Olympiasieger Michael Jung hat Reitsportgeschichte geschrieben. Der 33-Jährige aus Horb gewann als erster Deutscher die traditionsreiche Vier-Sterne-Prüfung im englischen Badminton und komplettierte mit seinem Erfolg auch den Grand Slam der Vielseitigkeitsreiter. Zuvor hatte Jung im britischen Burghley und in Lexington/US-Bundesstaat Kentucky gewonnen. Der Triumph bei allen drei Prüfungen war bis dato nur der Britin Pippa Furnell vor 13 Jahren gelungen. "Ich bin überglücklich und stolz auf mein Pferd", sagte Jung, der 2012 in London Gold im Einzel und mit der Mannschaft gewonnen hatte: "Sam ist wie ein guter Freund für mich. Ich kenne ihn in jeder Situation sehr gut. Er ist unglaublich gesprungen." Jung kündigte an, den Grand Slam ausgiebig zu feiern: "Das ist sehr speziell. Wir brauchen ein bisschen Zeit, um zu begreifen, was wir erreicht haben." In Badminton setzte sich Jung auf seinem Olympiapferd La Biosthetique Sam vor seinem Landsmann Andreas Ostholt (Warendorf) auf So Is Et durch. Dritte wurde die Britin Gemma Tattersall auf Arctic Soul. Andreas Dibowski (Döhle) und Butts Avedon landeten auf Platz 15, Bettina Hoy (Rheine) mit Designer auf Platz 20. Für den Grand Slam erhält Jung 350.000 Dollar Preisgeld (ca. 305.000 Euro).
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sieg in Badminton: Jung schafft Grand Slam der Vielseitigkeitsreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.