| 20.56 Uhr

Kunstturn-EM
Junior Hörr stürzt im Mehrkampf zweimal am Reck

Zwei Stürze am Reck haben Kunstturner Carlo Hörr bei den Europameisterschaften in Bern im Junioren-Mehrkampf eine vordere Platzierung gekostet. 77,098 Punkte nach sechs Geräten bedeuteten für den 17-Jährigen aus Schmiden am Ende den 24. und letzten Platz. Es siegte der Brite Giarnni Regini-Moran (86,198 Punkte) vor Andrej Makolow (Russland/84,965) sowie Joe Fraser (Großbritannien/83,764). Hörr startete seinen Mehrkampf an den Ringen schwächer als in der Qualifikation, dafür verbuchte er danach am Sprung und am Barren etwas mehr Punkte. Zur Halbzeit lag er damit auf dem guten neunten Rang. Dann leistete er sich zwei Blackouts am Reck - und die gute Ausgangslage war dahin. Mit deutlich besseren Chancen auf eine Medaille für den Deutschen Turner-Bund (DTB) bestreiten Felix Remuta (Unterhaching) und Nick Klessing (Halle) ihre Finals an den Einzelgeräten am Sonntag. Remuta qualifizierte sich als Siebter am Boden und als Sprung-Fünfter für die Entscheidung der besten acht Einzelturner, Klessing zeigte an den Ringen in der Qualifikation sogar die beste Übung aller Teilnehmer.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kunstturn-EM: Junior Hörr stürzt im Mehrkampf zweimal am Reck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.