| 14.01 Uhr

Heim-Weltcup in Duisburg
Kanuten feiern zwei Siege

Duisburg. Die deutschen Kanuten sind mit zwei Siegen beim Heim-Weltcup in Duisburg in die olympische Saison gestartet. Canadier-Olympiasieger Sebastian Brendel (Potsdam) untermauerte mit seinem Erfolg über 1000 m seine internationale Vormachtstellung eindrucksvoll. Die Olympiasiegerinnen Franziska Weber/Tina Dietze (Potsdam/Leipzig) gewannen im Kajak-Zweier über 500 m. Durch ihre Siege haben sich die drei Athleten auch endgültig ihren Platz im deutschen Team für die Sommerspiele in Rio gesichert. Sein Olympia-Ticket löste auch Ex-Weltmeister Max Hoff (Essen) durch Platz drei im Kajak-Einer über den Kilometer. Max Rendschmidt/Marcus Groß (Essen/Berlin) verpassten im Kajak-Zweier über 1000 m als Vierte zwar die Podestplätze, doch durch ihren geringen Rückstand auf die Siegerzeit erfüllten auch die Weltmeister die interne Rio-Norm des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV). Ronald Rauhe/Tom Liebscher (Potsdam/Dresden) mussten sich im K2 über 200 m unterdessen mit Platz fünf begnügen, doch auch wenn sie damit die DKV-Norm noch nicht erfüllt haben, dürfte ihrem Olympia-Start nichts im Weg stehen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heim-Weltcup in Duisburg: Kanuten feiern zwei Siege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.