| 17.27 Uhr

Knorpelschaden
Snowboarderin Amelie Kober wieder am Knie operiert

Fischbachau. Snowboarderin Amelie Kober ist erneut am Knie operiert worden und verpasst deswegen den Start in die kommende WM-Saison. In der vergangenen Woche sei ein Knorpelschaden im linken Knie diagnostiziert worden, schrieb die zweimalige Olympiamedaillengewinnerin am Donnerstag auf Facebook. Der Eingriff erfolgte am Mittwoch. "In 6 Monaten bin ich dann wieder fit!!!!", sagte die 28-Jährige zur bevorstehenden Rehaphase. Kober ist seit mehr als einem Jahr kein Rennen mehr gefahren. Ihr letzter Weltcup-Einsatz war am 14. März 2015. Danach folgten eine Operation an der Hand und nach einem Kreuzbandriss drei weitere am rechten Knie. "Das letzte Jahr hat viel Kraft gekostet, aber ich hab auch viel gelernt. Vor allem, dass es immer irgendwie weiter geht", schrieb Kober. Kober gewann 2006 Silber im Parallel-Riesenslalom und holte 2014 Bronze im Parallel-Slalom. Zudem sammelte sie drei WM-Medaillen und zwölf Weltcup-Siege.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Knorpelschaden: Snowboarderin Amelie Kober wieder am Knie operiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.