| 10.40 Uhr

Beachvolleyball
Laboureur/Sude Vierte in Xiamen

Die Beachvolleyballerinnen Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) haben bei den Xiamen Open in China den Sprung auf das Podium verpasst. Das Duo unterlag im Halbfinale den späteren Turniersiegerinnen Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré (Schweiz) 1:2 und zog auch im Spiel um Platz drei gegen die topgesetzten April Ross/Kerri Walsh (USA) mit 0:2 den Kürzeren. Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Essen) waren im Viertelfinale an Forrer/Vergé-Dépré gescheitert, Karla Borger und Britta Büthe (Stuttgart/Nr. 2) waren gegen die 27 Plätze schlechter gesetzten Österreicherinnen Stefanie Schwaiger/Barbara Hansel ebenfalls in der dritten Runde ausgeschieden. Laboureur/Sude erhalten für den vierten Platz 350 Ranglistenpunkte und ein Preisgeld in Höhe von 4500 Dollar (knapp 4000 Euro).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachvolleyball: Laboureur/Sude Vierte in Xiamen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.