| 23.17 Uhr

Ludwig/Walkenhorst wieder in Aktion
Comeback der "Golden Girls"

Ludwig/Walkenhorst krönen sich mit Goldmedaille
Ludwig/Walkenhorst krönen sich mit Goldmedaille FOTO: afp
Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gehen am Samstag in Münster erstmals in dieser Saison gemeinsam an den Start.

Die "Golden Girls" sind zurück: Nach einer Saison wie im Traum mit Olympiasieg an der Copacabana und der Wahl zur "Mannschaft des Jahres" kehren die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst am Wochenende auf den Court zurück.

Beim Auftakt der smart beach tour in Münster wird es 260 Tage nach dem Gold-Coup von Rio allerdings ein Comeback mit angezogener Handbremse geben.

"Alles läuft super, wir haben im Trainingslager in Los Angeles toll gearbeitet. Auch die Schulter hat gut gehalten", sagte Ludwig. Doch die Operation wegen chronischer Schmerzen an der Schulter, der sie sich im Winter unterziehen musste, hat dann doch noch ein paar Spuren hinterlassen.

"Aufgrund der hohen Belastungen gab es ein paar muskuläre Probleme. Das ist völlig normal, ich muss nur noch etwas vorsichtig sein. Die Schulter ist noch nicht zu hundert Prozent belastbar", sagte Ludwig. So versteht das Duo das Turnier auf dem Schlossplatz in Münster als Aufgalopp in die Saison - die an die letzte wohl kaum heranreichen dürfte. EM-Triumph, Sieg beim Major-Turnier vor heimischer Kulisse in Hamburg, Olympia-Gold, DM-Erfolg, Sieg beim Tour-Finale in Toronto, die Ehrung bei der "Sportler des Jahres"-Gala in Baden-Baden - mehr geht nicht.

In der auch verletzungsbedingten Pause kehrte nur selten so etwas wie Ruhe ein. Ludwig und Walkenhorst sind gefragte Gäste in Talkrunden und immer mehr auch Werbepartner, erst am Donnerstagabend nahm Kira Walkenhorst für das Duo in Frankfurt den Preis der Werte Stiftung entgegen, die traditionell die Brücke zwischen Spitzensportlern und der Wirtschaft schlägt.

"Man muss niemandem mehr erklären, wer die beiden sind, gefühlt liegt ihr Bekanntheitsgrad bei 100 Prozent", sagt Andreas Scheuerpflug, der Manager der beiden. "Aber natürlich ist das auch anstrengender, jeder will was, man muss schon ab und zu auch mal bremsen. Wir suchen die Sachen raus, die zu ihnen passen."

Alle Beteiligten wissen, dass die Grundlage für die Fortschreibung der Erfolgsgeschichte auch auf den Sandplätzen dieser Welt liegt - Ludwig und Walkenhorst sind bereit für die Herausforderung. In der Woche nach dem Turnier in Münster geht es zurück an den Ort ihres größten Triumphes, zum ersten World-Tour-Turnier nach Rio. Danach schlagen Ludwig und Walkenhorst unter anderem in Moskau und Den Haag auf, dabei haben sie immer auch die fünf "Wochen der Wahrheit" am Saisonende im Blick.

Da geht es Schlag auf Schlag. Der WM auf der Donauinsel in Wien (28. Juli bis 6. August) folgt die EM in Jurmala/Lettland (16. bis 20. August), bevor die letzten beiden Turniere das Duo in die Heimat zurückführt: das World-Tour-Finale in Hamburg (22. bis 27. August) und die deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand (31. August bis 3. September) - immer vorausgesetzt, Laura Ludwigs Schulter hält.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst: Comeback der "Golden Girls" in Münster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.