| 20.43 Uhr

WM der Fünfkämpfer
Männer-Staffel holt Silber

Die deutsche Männer-Staffel hat zum Auftakt der Weltmeisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Kairo nach einem starken Endspurt überraschend die Silbermedaille gewonnen. Rio-Starter Christian Zillekens (Potsdam) und Alexander Nobis (Berlin), der 2015 mit Marvin Dogue (Potsdam) sogar Staffel-Gold gewonnen hatte, mussten sich nach Fechten, Schwimmen, Reiten und dem Combined-Wettbewerb mit 1419 Punkten nur hauchdünn den Titelverteidigern Jun Woong-Tae/Hwang Woo-Jin aus Südkorea (1422) geschlagen geben. Bronze holte Weißrussland (1407). Zillekens/Nobis hatten bei "Halbzeit" nach einem neunten Platz im Fechten und Rang acht im Schwimmen an achter Position gelegen. Doch im Reiten und im Combined war das deutsche Duo nicht zu schlagen und schob sich noch auf Platz zwei vor.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WM der Fünfkämpfer: Männer-Staffel holt Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.