| 18.18 Uhr

Schnellschach-WM
Magnus Carlsen vor erfolgreicher Titelverteidigung

Porträt: Magnus Carlsen: Schach-Wunderkind und norwegischer Popstar
Porträt: Magnus Carlsen: Schach-Wunderkind und norwegischer Popstar FOTO: Facebook
Zwei Runden vor Schluss liegt Titelverteidiger Magnus Carlsen bei der Schnellschach-WM in Berlin mit 10,5 Punkten aus 13 Partien klar in Führung. Der 24-jährige Norweger eröffnete den dritten und letzten Tag der Veranstaltung mit Siegen gegen seine ärgsten Verfolger Sergei Schigalko (Weißrussland) und Wassily Iwantschuk (Ukraine), bevor er mit einem Remis gegen Leinier Dominguez Perez (Kuba) seine Führung behauptete.

Hinter Carlsen folgt der Russe Ian Nepomniatschttschi mit 9,5 Punkten schon mit einem Punkt Rückstand. Der Ex-Weltmeister Wladimir Kramnik (Russland) kämpft mit 9,0 Punkten noch um eine Medaille. Bester deutscher Spieler ist Georg Meier aus Trier mit 7,0 Punkten auf Platz 64.

Nach dem Titelkampf im Schnellschach wird in 21 Runden über zwei Tage auch noch die Krone im Blitzschach vergeben. Auch hier ist Carlsen Titelverteidiger. Mit 130 Großmeistern ist es die bestbesetzte Schach-WM mit verkürzter Bedenkzeit der Geschichte. Das Preisgeld beträgt 400.000 Euro.

Bei der Schnellschach-WM stehen den Spielern für jede Partie 15 Minuten und zehn Sekunden Zeitgutschrift pro Zug zur Verfügung, bei der Blitzschach-WM dagegen nur drei Minuten und zwei Sekunden Zeitgutschrift pro Zug.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Magnus Carlsen vor erfolgreicher Titelverteidigung bei der Schnellschach-WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.