| 18.05 Uhr

Ringen
Meister Nendingen droht nach positiven A-Proben Titelverlust

Leipzig. Dem ASV Nendingen droht der Verlust des deutschen Mannschaftsmeistertitels im Ringen. Wie der Deutsche Ringer-Bund (DRB) mitteilte, wurde zwei ausländische Athleten des ASV am 23. Januar positiv getestet. Dabei soll es sich um auf der Verbotsliste stehende Substanzen zur Leistungssteigerung handeln. Da bislang nur die A-Probe geöffnet wurde, werden die Namen der beiden Ringer nicht genannt. Der DRB verhängte jedoch gemäß der Anti-Doping-Vorschriften bis zur Öffnung der B-Proben und damit der endgültigen Klärung der Vorwürfe eine Sperre gegen die Athleten. Nendingen hatte die Meisterschaft gegen den SV 04 Germania Weingarten beim 19:19 nur dank der mehr errungenen Einzelsiege (11:9) gewonnen. Sollte es durch mögliche Sanktionen gegen die beiden ASV-Ringer nun zu Ergebnisveränderungen kommen, könnte Nendingen den Titel wieder verlieren.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ringen: Meister Nendingen droht nach positiven A-Proben Titelverlust


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.