| 17.46 Uhr

Missbrauchsskandal
Turnarzt Nassar zu weiteren 40 bis 125 Jahren Haft verurteilt

Früherer Arzt der US-Turner bekennt sich schuldig
Früherer Arzt der US-Turner bekennt sich schuldig FOTO: dpa, afn kno
Im dritten und abschließenden Prozess im Zuge des Skandals um sexuellen Missbrauch im US-Kunstturnen hat der ehemalige Teamarzt Larry Nassar eine zusätzliche Haftstrafe von 40 bis 125 Jahren erhalten.

Bereits im Dezember war Nassar wegen Besitzes von kinderpornografischem Material zu 60 Jahren Gefängnis verurteilt worden, Ende Januar folgte die Verurteilung zu einer Haftstrafe von 40 bis 175 Jahren wegen sexuellen Missbrauchs.

"Dies beschließt die Strafverfahren gegen Larry Nassar und ich weiß, dass dies dem physischen und emotionalen Leid, das er verursacht hat, kein Ende setzt", sagte Richterin Janice Cunningham am Montag in Charlotte/Michigan.

Nassar soll in seiner Zeit als Arzt der US-Turnerinnen über knapp drei Jahrzehnte mindestens 265 Mädchen und Frauen sexuell missbraucht haben. Zu seinen Opfern gehörten unter anderem die Olympiasiegerinnen Simone Biles, Aly Raisman, Gabby Douglas, Jordyn Wieber und McKayla Maroney.

Vor dem Urteil der Richterin hatte sich Nassar bei seinen Opfern entschuldigt. "Es ist unmöglich zu vermitteln, wie sehr es mir gegenüber jedem, der darin involviert ist, leid tut", sagte er. Die Aussagen der Betroffenen hätten Nassar in seinem "innersten Kern getroffen" und würden "für immer in meinen Gedanken bleiben". Richterin Cunningham entgegnete jedoch: "Ich bin nicht überzeugt, dass Sie wirklich verstehen, was Sie falsch gemacht haben und welch verheerende Einwirkung Sie auf die Opfer sowie deren Familien und Freunde hatten."

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Missbrauchsskandal: Larry Nassar zu weiteren 40 bis 125 Jahren Haft verurteilt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.