| 12.26 Uhr

Doping
Münchner Younger wird Chefermittler der Wada

Montreal/Wien. Die Berufung des Münchner Kriminalbeamten Günter Younger zum Direktor der Ermittlungsabteilung der Welt-Anti-Doping-Agentur könnte zum Signal für eine neue Politik der Wada werden: Agieren statt reagieren, nicht reden, sondern handeln. "Da keimt Hoffnung auf", sagte Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. "Er kommt von der Polizei und hat ein ganz anderes Ermittlungsverständnis." Younger hatte sich als einer von drei Sonderermittlern in der unabhängigen Wada -Kommission, die das systematische Doping in der russischen Leichtathletik und die Korruption in der Führung des Weltverbandes IAAF nachweisen konnten, einen Namen gemacht.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Doping: Münchner Younger wird Chefermittler der Wada


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.