| 14.38 Uhr

Beachvolleyball
Nationale Tour mit neun Orten: Premiere in Duisburg

Berlin. Die deutsche Beachvolleyball-Tour 2016 startet am 29. April in Münster. Insgesamt stehen vier sogenannte Supercups, vier Beachcups und das Finale bei den deutschen Meisterschaften vom 8. bis 11. September in Timmendorfer Strand auf dem Programm der größten nationalen Tour Europas. Duisburg feiert Anfang Juli Premiere als Austragungsort. Erstmals wird im Hamburger Tennisstadion Rothenbaum gespielt, der Supercup vom 3. bis 5. Juni ist zugleich die Generalprobe für den Grand Slam der weltbesten Beachvolleyballer am selben Ort eine Woche später. Bei diesem Welttour-Termin werden die letzten Qualifikationspunkte für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vergeben. Auf der nationalen Tour wird zudem in Dresden, Jena, Binz, St. Peter-Ording und Kühlungsborn gespielt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beachvolleyball: Nationale Tour mit neun Orten: Premiere in Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.