| 13.35 Uhr

Fußball in Österreic
Neuer Trainer von Rapid Wien nimmt Ausländer in die Pflicht

Wien. Der neue Trainer des österreichischen Bundesligisten Rapid Wien hat besondere Ansprüche an die ausländischen Spieler im Kader. "Sie müssen um 20 Prozent besser sein als unsere Spieler. Wenn ein Ausländer gleichwertig ist, dann spielt der Österreicher", sagte Damir Canadi nach der 1:2 Niederlage beim Meister Red Bull Salzburg. Bei dem Spiel, in dem das Team aus Wien am Sonntag zeitweise vorgeführt wurde, hatten mehrere Spieler aus dem Ausland den Trainer enttäuscht. Es war das erste Spiel von Canadi, der dem glücklosen deutschen Trainer Mike Büskens gefolgt war. Rapid Wien steht mit 15 Punkten nur im Mittelfeld der Tabelle.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball in Österreic: Neuer Trainer von Rapid Wien nimmt Ausländer in die Pflicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.