| 17.43 Uhr

WM in China
Niederlagen für deutsche Badmintonteams

Kunshan. Die deutschen Badmintonspieler haben bei den Weltmeisterschaften in Kunshan in China auch ihre zweite Gruppenpartie verloren und nur noch eine theoretische Chance auf den Einzug in das Viertelfinale. Deutschland unterlag Malaysia am Montag mit 0:5. Auch für die weibliche Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) gab es eine Niederlage: Sie verlor ihr Auftaktmatch gegen Japan ebenfalls mit 0:5. Das Herren-Topspiel bestritt Kai Schäfer aus Düren gegen den Weltranglistenzweiten Lee Chong Wei und verlor mit 19:21, 15:21. Auch die übrigen Partien - zwei Einzel und zwei Doppel - gingen in jeweils zwei Sätzen verloren. Im Spitzenspiel der Damen unterlag Fabienne Deprez aus Gifhorn der japanischen All-England-Siegerin Nozomi Okuhara mit 8:21, 11:21. Am Dienstag treffen die deutschen Herren zum Abschluss der Gruppenphase auf England. Die deutschen Damen bestreiten ihr zweites Gruppenspiel gegen Indien. Letzter Gegner der Vorrunde ist am Mittwoch Australien, das zum Auftakt den Inderinnen 0:5 unterlag.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WM in China: Niederlagen für deutsche Badmintonteams


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.