| 22.32 Uhr

Trotz Zittersiegs
Nur noch minimale WM-Chance für Volleyballer

Kortrijk. Die deutschen Volleyballer haben nur noch minimale Chancen auf die WM-Teilnahme. Die Mannschaft von Nationaltrainer Andrea Giani verspielte am Freitagabend beim 3:2 (25:21, 25:22, 21:25, 23:25, 15:11) gegen die unbequemen Esten fast noch ihren zweiten Sieg beim Sechs-Nationen-Turnier in Kortrijk. Für diesen Erfolg kassierte der WM-Dritte von 2014 nur zwei Punkte und liegt in der Tabelle schon vier Zähler hinter Spitzenreiter Belgien. Die Deutschen haben gegen den Gastgeber mit dem früheren Bundestrainer Vital Heynen am Samstag (20.10 Uhr) ein Endspiel. Nur der Gewinner des Turniers ist bei der WM 2018 in Italien und Bulgarien dabei. Aus eigener Kraft kann das DVV-Team den Sprung längst nicht mehr schaffen. Ihre letzte Partie bestreiten Gianis Männer am Sonntag (18.00 Uhr) gegen den krassen Außenseiter Weißrussland.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Trotz Zittersiegs: Nur noch minimale WM-Chance für Volleyballer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.