| 12.36 Uhr

Bogenschießen
Olympia-Zweite Unruh verpasst WM-Medaille

Mexiko-Stadt. Die Olympia-Zweite Lisa Unruh (Berlin) hat bei der Bogen-WM in Mexiko City eine Einzelmedaille klar verpasst. Die 29-Jährige scheiterte als letzte deutsche Starterin mit dem olympischen Recurvebogen in der Runde der letzten 32 glatt mit 1:7 an der Amerikanerin Mackenzie Brown. Mit ihrem Partner Florian Kahllund (Fockbeck) startet Unruh noch im Mixed-Wettbewerb. Besser lief es für Kristina Heigenhauser (Surberg). Die Compound-Schützin erreichte sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft das Bronze-Finale. Im Kampf um die Medaille trifft Heigenhauser am Samstag auf die Dänin Sarah Sonnichsen, für das Team geht es gegen Südkorea. Die Compound-Männer, die im Einzel bereits geschlossen ausgeschieden waren, verloren in der ersten K.o.-Runde mit 225:235 gegen die USA. Die Recurve-Frauen um Unruh waren zuvor in der ersten Runde den Russinnen unterlegen gewesen.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bogenschießen: Olympia-Zweite Unruh verpasst WM-Medaille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.