| 17.33 Uhr

Moderner Fünfkampf
Patrick Dogue im WM-Einzel nur auf Platz 32

Moskau. Moskau (dpa) - Patrick Dogue hat bei der Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf in Moskau eine vordere Platzierung deutlich verfehlt. Der 24-Jährige erreichte am Samstag im Einzel-Finale mit 1369 Punkten nur den 32. Platz von 36 Startern. Den Weltmeister-Titel holte sich Valentin Belaud aus Frankreich (1514) vor Aleksander Lesun (Russland/1510) und dem Südkoreaner Jinhwa Jung (1504). Dogue erwischte gleich beim Schwimmen einen schlechten Auftakt. Mit 2:07,91 über 200 Meter blieb er als 32. hinter den Erwartungen zurück. Nach dem Fechten (neun Siege und 25 Niederlagen) rutschte der Potsdamer gar auf Platz 35 ab. Nach Rang 34 im Reiten holte er in der Kombination aus Laufen und Schießen noch etwas auf und wurde am Ende 32. Stefan Köllner, Christian Zillekens und Fabian Liebig (alle Potsdam) schieden bereits in der Qualifikation aus. Zum Abschluss der Weltmeisterschaften in Russland am Sonntag starten für das deutsche Team in der Mixed-Staffel Ronja Döring und Fabian Liebig (Berlin/Potsdam).

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moderner Fünfkampf: Patrick Dogue im WM-Einzel nur auf Platz 32


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.