| 10.22 Uhr

Schwimm-WM
Biedermann schwimmt locker ins Halbfinale

Paul Biedermann schwimmt locker ins Halbfinale
Souveräner Vorlauf von Paul Biedermann. FOTO: dpa, msc nic
Kasan. Medaillenkandidat Paul Biedermann ist bei der WM in Kasan als Vorlaufdritter ins Halbfinale über 200 m Freistil geschwommen. Der Weltrekordler musste in 1:46,20 Minuten nur dem chinesischen Doppel-Olympiasieger Sun Yang und dem Briten James Guy den Vortritt lassen.

Danach interviewte sich der 28-Jährige, der am Montag in der 4x100-m-Freistilstaffel enttäuscht hatte, selbst. "Wie war das Rennen? Das Rennen war okay. Jetzt wird's umso spannender im Semifinale, und da freue ich mich jetzt drauf. Wie hat sich das Wasser angefühlt? Immer noch nass, aber schon etwas besser. Ich brauche immer einen Wettkampf, um reinzukommen", sagte Biedermann, der als Weltranglistenerster zu den Favoriten auf seiner Paradestrecke gehört. Clemens Rapp (Heidelberg), am Sonntag Siebter über 400 m, scheiterte als 21. (1:48,20).

Zuvor hatte bereits der EM-Dritte Jan-Philip Glania über 100 m Rücken die zweite Runde erreicht. Der Frankfurter kam in 53,78 Sekunden auf den zehnten Rang. "Das war richtig gut, das ist eine super Zeit", sagte der 26-Jährige, der wegen seines Studiums nur ein Drittel seines normalen Trainingspensums absolvierte hatte. Der Potsdamer Christian Diener, Vize-Europameister über 200 m, blieb als 24. (54,75) auf der Strecke. "Es hat sich gut angefühlt, die Zeit ist aber trotzdem scheiße", sagte der 22-Jährige.

Ebenfalls im Vorlauf schieden Lisa Graf (Berlin) als 19. trotz persönlicher Bestzeit (1:00,71) und Ex-Europameisterin Jenny Mensing (Wiesbaden) als 21. (1:00,97) aus. Mensing blickte schon auf die 200 m: "Ich werde alles dafür tun, um dann zu explodieren." Vanessa Grimberg (Stuttgart) scheiterte als 23. über 100 m Brust trotz Bestzeit (1:08,04).

Für den Höhepunkt der Vorläufe sorgte Olympiasiegerin Katie Ledecky. Die 18-jährige Amerikanerin verbesserte über 1500 m Freistil in 15:27,71 Minuten ihren ein Jahr alten Weltrekord um 65 Hundertstel. Der gleichaltrigen Leonie Antonia Beck (Würzburg) fehlten als Neunte (16:13,73) 1,72 Sekunden zum Finaleinzug. Freiwasser-Teamweltmeisterin Isabelle Härle schied als Zwölfte (16:25,04) aus.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paul Biedermann schwimmt locker ins Halbfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.