| 15.59 Uhr

Galopp
Pferd stirbt nach Sturz auf Frankfurter Rennbahn

Galopp: Pferd stirbt nach Sturz auf Frankfurter Rennbahn
Bei einem Pferderennen in Frankfurt ist ein Pferd gestorben. (Symbolbild) FOTO: dpa, Malte Christians
Frankfurt/Main. Bei einem Rennen auf der Frankfurter Galopprennbahn ist ein Pferd nach einem Sturz gestorben. Wie der Frankfurter Renn-Club am Freitag mitteilte, wurden bei dem Unfall am Donnerstagabend zwei Reiter verletzt.

Die Stute Lady of Budysin war einen Meter nach dem Zieleinlauf gestolpert und auf den Kopf gefallen. Als sie aufspringen wollte, prallte die Stute gegen ein anderes Pferd. Beide Reiter gingen zu Boden. Am Abend starb die Vollblut-Stute an einer Gehirnblutung.

Ihr Jockey Andreas Helfenbein, der sich bei seinem Abgang mehrfach überschlagen hatte, erlitt ein Schleudertrauma. "Dass ich noch lebe und so glimpflich davongekommen bin, ist ein Wunder", erklärte Helfenbein. Der Reiter des anderen Pferdes, Alexander Weis, kam mit Prellungen davon.

 

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Galopp: Pferd stirbt nach Sturz auf Frankfurter Rennbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.