| 10.23 Uhr
Kolumne Neben der Spur
Pippi für Deutschland
EM 2012: Schweden-Fans sind alle Pippi Langstrumpf
EM 2012: Schweden-Fans sind alle Pippi Langstrumpf FOTO: afp, JONATHAN NACKSTRAND
Düsseldorf. Oliver Bierhoff, der Manager der Fußball-Nationalmannschaft, lädt zur Fortbildung gern hohen Besuch ein. Der Rennfahrer Michael Schumacher und der Bergsteiger Reinhold Messner erklärten Deutschlands besten Spielern zum Beispiel, wie man schnell von Ort zu Ort und möglichst hoch hinaus kommt. Von Martin Beils

Eine schöne Abwechslung und Motivationshilfe waren die Besuche der Promis in den Trainingslagern vor großen Turnieren. Den maximalen Erfolg haben sie aber nicht bewirkt. Ein Titel fehlt der Ära Löw/Bierhoff bislang.

Vielleicht sollte sich der DFB bei der Wahl seiner Gäste an Schwedens Nationaltrainerin Pia Sundhage orientieren. Die lud zuletzt Inger Nilsson alias Pippi Langstrumpf ins Trainingscamp der Nationalspielerinnen ein. Anschließend fegte die schwedische Auswahl die Schweiz mit 3:0 aus dem Stadion in Smaland.

Vielleicht wäre es gut, wenn die Schweden ihre Pippi auch mal bei unseren Fußballern vorbeischicken könnten – nicht nur, um mit ihnen zu diskutieren, wie man einen Koffer voller Gold am besten anlegt. Die gute Pippi könnte den deutschen Abwehrspielern mal zeigen, wie man in der Villa Kunterbunt mit grimmigen Gestalten wie Zlatan Ibrahimovic oder Mario Balotelli kurzen Prozess macht.

Sie würde zeigen, wie man in Taka-Tuka-Land den Spaniern ihr Tiki-Taka austreibt. Und wenn Philipp Lahm und seine Freunde ganz lieb sind, geht Pippi mit ihnen bestimmt noch zum Limonadenbaum oder kauft ihnen den ganzen Süßigkeiten-Laden leer.

Quelle: RP/can/csi
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar