| 13.18 Uhr

Olympia-Ticket gesichert
Ringer Stäbler holt historisches WM-Gold in Las Vegas

Fotos: Stäbler gewinnt historisches WM-Gold
Fotos: Stäbler gewinnt historisches WM-Gold FOTO: dpa, pkb ms
Frank Stäbler hat bei der Ringer-WM in Las Vegas Gold geholt und dem Deutschen Ringer-Bund elf Monate vor Olympia einen Riesenerfolg beschert.

Der 26-Jährige vom TSV Musberg setzte sich am ersten Tag der Titelkämpfe im Finale der Klasse bis 66 kg im griechisch-römischen Stil gegen den Koreaner Ryu Han-su durch.

"Ich kann das noch gar nicht fassen, es ist ein irres Gefühl, da ganz oben auf dem Treppchen zu stehen", sagte Stäbler, der 2012 mit dem EM-Titel und 2013 mit WM-Bronze seine bislang größten Erfolg gefeiert hatte: "Ein Kindheitstraum ist wahr geworden. Ich kann das nicht glauben. Das ist der Wahnsinn. Heute hat einfach alles gepasst. Ich bin überglücklich."

Damit hat Stäbler bereits das Olympia-Ticket sicher und reist als Topfavorit zu den Spielen nach Rio. Für die deutschen Ringer war es der erste WM-Titel in der griechisch-römischen Stilart seit 21 Jahren. 1994 hatten in Tampere Alfred Ter-Mkrtychyan und Thomas Zander Gold geholt.

Im Halbfinale hatte Stäbler in der Orleans Arena Titelverteidiger Davor Stefanek aus Serbien bezwungen, im Duell um Gold setzte er sich gegen Ryu, Weltmeister von 2013, mit 5:1 Wertungspunkten durch. Allein vier Punkten sicherte sich Stäbler durch einen sehenswerten Wurf.

"Ich habe mich auch nach dem Halbfinale noch gut gefühlt, wusste aber, dass mit dem Koreaner noch einmal ein ganz schwerer Brocken kommt", sagte der gebürtige Böblinger. DRB-Präsident Manfred Werner meinte: "Wenn mir das einer vorher gesagt hätte, ich hätte das niemals für möglich gehalten."

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ringen: Frank Stäbler holt historisches WM-Gold in Las Vegas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.