| 18.37 Uhr

Rugby-WM
Rugby is coming home - in England startet die WM

Neuseeland feiert Rugby-WM-Titel 2011
Neuseeland feiert Rugby-WM-Titel 2011 FOTO: AFP
London. Am Freitag beginnt in England die achte Rugby Weltmeisterschaft (18. September bis 31. Oktober). Im Eröffnungsspiel in London (20:45 Uhr/Eurosport) wollen die ambitionierten Gastgeber gegen Fidschi unbedingt mit einem Sieg ins Turnier starten.

Für den Eurosport-Experten Manuel Wilhelm ist der WM-Auftakt vor 82.000 Zuschauern im ausverkauften Rugby-Tempel Twickenham eine klare Angelegenheit: "Die Engländer werden relativ souverän gewinnen, aber die Jungs von den Fidschi Inseln werden gut mithalten und für das eine oder andere Kabinettstückchen sorgen."

Insgesamt 20 Teams kämpfen bei dem Mega-Event im Mutterland des körperbetonten Sports um die begehrte Webb Ellis Trophy. Topfavorit im spannenden Kampf um die WM-Krone ist wieder einmal Titelverteidiger Neuseeland. Der Champion von 1987 und 2011 muss sich allerdings auf starke Konkurrenten einrichten. "Hinter den All Blacks erwarte ich vier bis fünf Teams auf sehr ähnlichem Niveau: Australien und Südafrika haben immer wieder gezeigt, dass sie Neuseeland schlagen oder zumindest sehr in Bedrängnis bringen können. Die Engländer haben den Heimvorteil.

Rugby WM: Fragen und Antworten zur Rugby-WM

Dazu kommen der Six-Nations-Champion Irland und der gefährliche Außenseiter Argentinien", sagt Wilhelm. Auch Bernd Gabbei, ebenfalls Experte im Eurosport-Team, rechnet mit starker Konkurrenz für die All Blacks: "Ich sehe Neuseeland bei einer Weltmeisterschaft nicht so herausstechend wie sonst bei Spielen zwischen den Weltcups. Zu meinen vier Top-Favoriten zählen England und ganz wesentlich die drei Südhemisphäre-Vertreter Südafrika, Australien und Neuseeland."

Eurosport überträgt das WM-Turnier in Deutschland live und exklusiv. Insgesamt 23 WM-Spiele sind live bei Eurosport zu sehen, darunter die Eröffnungspartie und das Finale. Als Kommentator ist Jan Lüdeke für Eurosport im Einsatz. Unterstützt wird der ehemalige Rugby-Spieler von den Experten Manuel Wilhelm, Sven Gabbei und Bernd Gabbei.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rugby is coming home - in England startet die WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.