| 21.33 Uhr

Schach-Ikone
Kasparow knöpft WM-Finalisten Karjakin Remis ab

Schach: Garri Kasparow knöpft Sergej Karjakin Remis ab
Schach-Ikone Garri Kasparow. FOTO: afp, BG
Saint Louis. Schach-Ikone Garri Kasparow hat sich mit einem achtbaren Remis auf der großen Bühne zurückgemeldet. Der 54-Jährige rang das Unentschieden dem letztjährigen WM-Finalisten Sergej Karjakin aus Russland bei einem Blitz- und Schnellschachturnier in St. Louis ab.

Für Kasparow war es die erste Partie seit dem 11. März 2005. Der Altmeister tritt dank einer Wildcard noch bis Freitag beim fünftägigen St. Louis Rapid and Blitz an. Insgesamt sind zehn Topspieler am Start, darunter Indiens Ex-Weltmeister Viswanathan Anand. Zum Duell mit Norwegens Wunderkind Magnus Carlsen (26), das heute die Szene beherrscht, wird es dagegen nicht kommen. Zuletzt hatte Kasparow vor allem als Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin für Schlagzeilen gesorgt.

"Sieht aus, als würde ich den Altersschnitt heben, jedoch den Elo-Durchschnitt senken", hatte der langjährige Weltmeister vor dem Turnier bei Twitter ironisch geschrieben: "Ich bin bereit herauszufinden, ob ich die Figuren noch bewegen kann."

(seeg/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schach: Garri Kasparow knöpft Sergej Karjakin Remis ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.