| 18.19 Uhr

Schwimm-WM
Schmidtke verpasst Finale trotz Bestzeit

Budapest. Debütantin Aliena Schmidtke hat bei der Schwimm-WM in Budapest den Endlauf über 100 m Schmetterling knapp verpasst. Die 24-Jährige aus Magdeburg, die in den USA lebt und trainiert, schied im Halbfinale trotz persönlicher Bestzeit von 57,87 Sekunden als Zehnte aus. Für einen Platz im Finale fehlten Schmidtke nur 23 Hundertstelsekunden. Bereits in den Vorläufen waren Poul Zellmann über 400 m Freistil, Damian Wierling über 50 m Schmetterling und der frühere WM-Dritte Christian vom Lehn über 100 m Brust gescheitert.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimm-WM: Schmidtke verpasst Finale trotz Bestzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.