| 10.25 Uhr

Schwimm-WM
Geburtstagskind Biedermann führt Staffel ins Finale

Biedermann jubelt über Bronze im letzten Einzelfinale
Biedermann jubelt über Bronze im letzten Einzelfinale FOTO: afp, mlm/rt/rc
Kasan. An seinem 29. Geburtstag hat Paul Biedermann die deutsche 4x200-m-Freistilstaffel bei der Schwimm-WM in Kasan ins Finale geführt.

Der Weltrekordler schlug als Schlussschwimmer nach Jacob Heidtmann (Elmshorn), Florian Vogel (München) und Clemens Rapp (Heidelberg) in 7:09,34 Minuten an. Mit Platz vier lösten die Europameister von Berlin nicht nur das Ticket für die Olympischen Spiele 2016, sondern weckten auch leise Medaillenhoffnungen.

"Wir hatten keine andere Chance, wir mussten eine starke Zeit vorlegen. Die anderen können noch mal wechseln, wir können uns nur noch mal zusammenraufen", sagte Biedermann, der am Dienstag Bronze im Einzel gewonnen hatte. Sein Geburtstag sei "ein Tag wie jeder andere", meinte er: "Heute geht es um die Staffel und nicht um mich." Beim EM-Triumph im vergangenen Jahr war das deutsche Quartett im Vorlauf 7:10,26 und im Finale 7:09,00 geschwommen.

Der Olympiavierte Steffen Deibler zog mit persönlicher Saisonbestzeit von 51,90 Sekunden über 100 m Schmetterling als Zehnter ins Halbfinale ein. "Unter 52, das ist gut", sagte der Hamburger, der durch Krankheit mehrere Wochen Trainingsausfall hatte, "ich hoffe, dass ich noch was draufpacken kann, sonst schwimme ich hier nur zweimal."

Auch Ex-Europameisterin Jenny Mensing (Wiesbaden) und die EM-Vierte Lisa Graf (Berlin) erreichten über 200 m Rücken die zweite Runde. Mensing schwamm in 2:09,43 Minuten auf den sechsten, Graf in persönlicher Bestzeit von 2:09,68 auf den neunten Rang.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimm-WM: Paul Biedermann führt Staffel ins Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.