| 17.52 Uhr

Kurzbahn-EM
Heintz verpasst Medaille nur um fünf Hundertstelsekunden

Netanya. Die deutschen Schmetterlingschwimmer haben bei der Kurzbahn-EM in Israel eine überraschende Medaille nur um fünf Hundertstelsekunden verfehlt. Philip Heintz kam am Sonntag in 1:53,25 Minuten auf Platz fünf vor Markus Gierke (1:53,41). Beide verbesserten in Netanya ihre persönlichen Bestzeiten. Der Sieg ging in Europarekordzeit von 1:49,00 an Ungarns Schwimm-Urgestein Laszlo Cseh. Er blieb 0,46 Sekunden unter der sechs Jahre alten Bestmarke des Russen Nikolai Skwortzow aus der Ära der Hightech-Anzüge. Weit zurück lagen der Däne Viktor Bromer (1:51,62) und der Schwede Simon Sjoedin auf den Plätzen zwei und drei.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: Philip Heintz verpasst Medaille um fünf Hundertstelsekunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.