| 08.51 Uhr

Nachwuchsschwimmerin überrascht bei DM
"Sonnenscheinchen" Selina Hocke fährt zur WM

Das ist Selina Hocke
Das ist Selina Hocke FOTO: dpa, han jai
Berlin. Weinen, Lachen, Verwunderung - Selina Hocke durchlebte an ihrem unglaublichen Schwimm-Wochenende viele Emotionen. Die 16-Jährige war die Überraschung der 125. deutschen Meisterschaften, verbesserte ihre Rücken-Bestzeiten um Sekunden.

"Die ganzen Tage sind einfach so unglaublich für mich, das ist alles so unfassbar", sagte die Berlinerin und übte sich in Medienarbeit. "'Keine Ahnung' hatte ich anscheinend den ganzen Tag lang. Das Interviewgeben sollte ich wohl noch üben", postete sie am Abend.

Mit couragierten Leistungen begeisterte dieser Teen auch den Chef-Bundestrainer Henning Lambertz: "So ein Sonnenscheinchen, da muss man einfach mitlachen." Nach Jahren machte wieder einmal ein junges Nachwuchs-Talent auf sich aufmerksam und nutzte prompt die weicheren WM-Normen.

Am Sonntag verpasste Hocke die Fortsetzung ihres überraschenden Siegeszuges nur knapp. Die 16 Jahre alte Berlinerin belegte über die 100 Meter Rücken am Sonntag Platz zwei. Europameisterin Jenny Mensing (Wiesbaden) lag in 1:01,50 Minuten zwei Hundertstelsekunden vor Hocke, die zuvor die 50 und 200 Meter Rücken gewonnen hatte. Beide verpassten aber die Einzel-Norm für die Weltmeisterschaften in Barcelona über die 100 Meter.

Vor der DM wurde Selina Hocke noch Schul-Weltmeisterin in Israel, und brachte einen lädierten Pokal mit. Nun schlug sie die arrivierte Jenny Mensing und darf zur WM der "Großen" mit. Diesen Termin hatte Selina Hocke gar nicht im Kopf. Statt Barcelona stand bisher nur Teneriffa auf der Liste der iberischen Reiseziele. Behält die Schülerin ihre Unbekümmertheit, wird ihr dort kaum etwas spanisch vorkommen.

(dpa/can/are)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nachwuchsschwimmerin überrascht bei DM: "Sonnenscheinchen" Selina Hocke fährt zur WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.