| 18.38 Uhr

Gewichtheben
Spieß knackt als EM-Siebter Olympia-Norm

Der frühere Europameister Jürgen Spieß (Speyer) hat bei der EM der Gewichtheber im norwegischen Forde Platz sieben belegt. Der 32-Jährige schaffte in der Klasse bis 105 Kilogramm eine Zweikampfleistung von 388 kg (Reißen 175 kg/Stoßen 213 kg) und überbot damit auch die Norm für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro um vier Kilo. Der Sieg ging an den Letten Arturs Plesnieks mit 403 kg (177/226). Die deutschen Männer hatten sich bei den Weltmeisterschaften 2014 (Almaty) und 2015 (Houston) insgesamt vier Quotenplätze für Rio gesichert. Neben dem gesetzten Superschwergewichtler Almir Velagic (Speyer), der zuletzt einen Test-Wettkampf in Rio gewann, haben auch Nico Müller (Obrigheim), Max Lang (Chemnitz/beide bis 77 kg) und Alexej Prochorow (Baunatal/+ 105 kg) die Olympia-Norm bereits geknackt. Bei den Frauen kam Yvonne Kranz (Suhl) in der Klasse über 75 kg mit 212 kg im Zweikampf (92/129) ebenfalls auf Platz sieben. Europameisterin wurde Hrispime Churschudjan (Armenien) mit 250 kg (113/137).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gewichtheben: Spieß knackt als EM-Siebter Olympia-Norm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.