| 15.11 Uhr

Springreit-EM
Bundestrainer Becker nominiert drei Debütanten

Fotos: Deutschland reitet mit Debütant Tebbel auf Platz eins
Fotos: Deutschland reitet mit Debütant Tebbel auf Platz eins FOTO: dpa, ua vge
Mit den beiden Youngstern Laura Klaphake (Steinfeld) und Maurice Tebbel (Emsbüren) sowie Routinier Marcus Ehning (Borken) und Beerbaum-Bereiter Philipp Weishaupt (Riesenbeck) tritt die deutsche Springreiter-Equipe bei den Europameisterschaften vom 22. bis 28. August in Göteborg an.

Bei einer EM geritten ist in dem Quartett bislang nur Ehning. Als Ersatzreiterin nominierte Bundestrainer Otto Becker die deutsche Meisterin Simone Blum (Zolling).

Ehning, Weishaupt und Tebbel hatten vor knapp zwei Wochen den Nationenpreis im Rahmen des CHIO in Aachen gewonnen. Dort war Klaphake noch Ersatzreiterin, nun übernimmt sie in der Equipe den Platz des in Aachen enttäuschenden Marco Kutscher. Simone Blum hatte erst am vergangenen Samstag in Berlin mit dem zweiten Platz im Springen der Global Champions Tour aufhorchen lassen.

Ehning muss sich bis zur EM noch für ein Pferd entscheiden, zur Auswahl stehen Pret a tout, Comme il faut und Funky Fred. Die anderen Reiter sind mit ihren Paradepferden dabei: Klaphake sattelt Catch me if you can, Tebbel vertraut auf Chacco's Son, Weishaupt startet mit Convall und Blum mit ihrer hochveranlagten Stute Alice.

Bereits am Montag hatte Vielseitigkeits-Bundestrainer Hans Melzer sein EM-Team nominiert. Für Deutschland reiten der dreimalige Olympiasieger Michael Jung (Horb) mit Rocana, Ingrid Klimke (Münster) mit Hale Bob, Ex-Europameisterin Bettina Hoy (Rheine) mit Seigneur Medicott oder Designer, Julia Krajewski (Warendorf) mit Samourai du Thot oder Chipmunk, Kai Rüder (Blieschendorf) mit Colani Sunrise und Josefa Sommer (Immenhausen) mit Hamilton. Ersatzreiterin ist Leonie Kuhlmann (Nordheim) mit Cascora.

(sid/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Springreit-EM: Bundestrainer Otto Becker nominiert drei Debütanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.