| 07.58 Uhr

Schwimm-Superstars haben sich verliebt
Steffen und Biedermann – das neue Traumpaar

Die bekanntesten Sportlerpaare
Die bekanntesten Sportlerpaare FOTO: dpa, Kombo rpo
Düsseldorf (RPO). Im deutschen Sport gibt es ein neues Traumpaar: Die Schwimm-Doppelweltmeister Britta Steffen und Paul Biedermann sind seit etwa zwei Wochen liiert. "Das kann ich bestätigen. Wir sind beide sehr glücklich. Es hat im Trainingslager auf Teneriffa zwischen uns gefunkt", sagte Biedermann.

Die Nachricht über die prominente Liaison schlug in der Schwimm-Szene ein wie eine Bombe. "Vielleicht kann diese Verbindung ja beide zu Höchstleistungen beflügeln", sagte Bundestrainer Dirk Lange dem SID mit Blick auf die EM in Budapest im Sommer. Eine negative Auswirkung auf den Trainingsbetrieb befürchtet er nicht: "Sie sind unsere herausragenden Sportler und werden weiter professionell arbeiten."

Auch Steffens Managerin Regine Eichhorn glaubt, dass beide Ausnahmeschwimmer nicht nur menschlich voneinander profitieren werden. "Eine neue Liebe beflügelt immer", sagte Eichhorn. Steffens Trainer Norbert Warnatzsch dagegen meinte: "Ob verliebt oder nicht - Britta gibt im Training immer alles."

Ein Glamour-Paar Biedermann-Steffen wird es wohl nicht geben. Nach Bekanntmachung ihrer frischen Liebe wollen die Schwimm-Stars so schnell wie möglich wieder auf Tauchstation gehen. "Ich hoffe, dass das Thema in den Medien in ein paar Tagen durch ist", sagte der 23-jährige Biedermann.

Die drei Jahre ältere Steffen, die schon in der Vergangenheit wenig Wert auf ein Leben in der Öffentlichkeit gelegt hatte, bat um Respekt vor der Privatsphäre: "Ja, wir verstehen uns außerordentlich gut. Aber wir bitten um etwas Zeit."

Ein Umzug aus Halle/Saale nach Berlin ist für Deutschlands Sportler des Jahres zurzeit aber kein Thema. "Ich bleibe bei meinem Trainer und wechsle nicht nach Berlin", sagte der vierfache Weltrekordler Biedermann. Besucht hat er seine Liebste in ihrem Haus im Berliner Stadtteil Grünau allerdings schon.

Biedermann war seit dem Liebes-Aus mit seiner Ex-Freundin Juliane im vergangenen Herbst Single. Doppel-Olympiasiegerin Steffen hatte sich erst kürzlich von ihrem langjährigen Freund Oliver Wenzel getrennt. Im Trainingslager von Teneriffa kamen sich Biedermann und Steffen näher und versteckten ihre Zuneigung auch vor den Nationalmannschaftskollegen nicht.

Gut verstanden hat sich das neue Promi-Paar schon immer. Nach seinem phänomenalen Sieg bei der WM 2009 in Rom über Superstar Michael Phelps hatte Biedermann geschwärmt: "Britta hat vorher gesagt, dass sie ganz fest an mich glaubt und ich Phelps schlagen werde. Ich danke ihr für diesen Sieg."

In den kommenden Wochen wollen beide aber wieder für sportliche Schlagzeilen sorgen. Während Biedermann am 16. bis 18. April beim Schwimmfest in Dillenburg an den Start geht, denkt Steffen über eine Teilnahme am Wettkampf Ende April in Steglitz nach. "Ich bin mit der Form beider Athleten zufrieden", sagte Bundestrainer Lange.

Unter den deutschen Leistungsschwimmern hat es schon immer Liebesbeziehungen gegeben. Die frühere Weltmeisterin Franziska van Almsick war vor ihrer inzwischen beendeten Beziehung mit Handball-Star Stefan Kretzschmar mit dem ehemaligen Freistilschwimmer Steffen Zesner zusammen. Die zurückgetretene Ex-Weltmeisterin Antje Buschschulte ist mit dem Rückenspezialisten Helge Meeuw liiert. Die früheren DDR-Schwimmstars Roland Matthes und Kornelia Ender waren von 1976 bis 1982 verheiratet.

(can/chk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimm-Superstars haben sich verliebt: Steffen und Biedermann – das neue Traumpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.