| 17.33 Uhr

"Chancen sind nicht schlecht"
Boll-Comeback noch vor Weihnachten möglich

Timo Boll – Rekord-Meister, Weltranglisten-Erster, Borussia Düsseldorf
Timo Boll – Rekord-Meister, Weltranglisten-Erster, Borussia Düsseldorf FOTO: AFP
Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll könnte gut drei Monate nach seiner Knie-Operation noch vor Weihnachten sein Comeback an der Platte feiern.

Sein Verein Borussia Düsseldorf hofft nach Aussage von Manager Andreas Preuß für den 18. Dezember (Freitag) im letzten Champions-League-Gruppenspiel beim tschechischen Vertreter Sten HB Ostrov auf den Einsatz des Weltranglistensiebten. "Die Chancen sind nicht schlecht, dass Timo in Ostrov wieder dabei ist", sagte Preuß am Donnerstag auf einer Pressekonferenz des deutschen Meisters in Düsseldorf.

Demnach macht Boll bei seinen Bemühungen um eine Rückkehr in die Box weiter die angestrebten Fortschritte: "Mit der Rückhand klappt es schon ganz gut, allerdings gibt es bei der Vorhand noch kleinere Probleme. Außerdem hat er manchmal noch Schmerzen im Knie, doch dazu sagt der Arzt, dass dies normal sei und Timo sich keine Sorgen machen müsse."

Boll hatte sich Ende September wegen einer Schleimhautfalte einem operativen Eingriff unterziehen müssen. Aufgrund der Operation war der 34-Jährige für die unmittelbar darauffolgende EM im russischen Jekaterinburg ausgefallen. Düsseldorf sehnt nach einer Serie von Verletzungen seiner Spieler Bolls Comeback geradezu herbei.

Ohne den früheren WM-Dritten fielen die Rheinländer am vergangenen Wochenende zum Hinrunden-Abschluss in der Bundesliga als Titelverteidiger sogar aus den Play-off-Rängen. Schon am 9. Januar bei der Pokal-Endrunde in Ulm strebt Rekordgewinner Düsseldorf außerdem seinen ersten Titelgewinn für die laufende Saison an.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Timo Boll: Comeback noch vor Weihnachten möglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.