| 09.19 Uhr

Niederlage gegen England ohne Timo Boll
Zweite WM-Pleite für deutsche Tischtennis-Herren

Timo Boll fehlt: Zweite Niederlage für deutsche Tischtennis-Herren bei WM
Niederlage für Bastian Steger. FOTO: afp, MV/tbr
Kuala Lumpur. Deutschlands Tischtennis-Herren droht bei der Tischtennis-WM in Malaysia das vorzeitige Aus. Die an Position zwei gesetzten WM-Zweiten verloren am Dienstag auch das Gruppenspiel gegen England unerwartet mit 1:3 und stehen nach der zweiten Niederlage gewaltig unter Druck, um doch noch das Achtelfinale zu erreichen.

In der derzeitigen Verfassung gilt die Auswahl von Bundestrainer Jörg Roßkopf im letzten Vorrundenmatch gegen Ex-Weltmeister Schweden am Mittwoch als Außenseiter.

Ohne den angeschlagenen Top-Star Timo Boll, der nach seinen zwei verlorenen Einzeln gegen Frankreich am Vortag gar nicht aufgestellt wurde, wirkten die anderen Nationalspieler gegen England teilweise hilflos. Lediglich Ruwen Filus aus Fulda stemmte sich gegen die Niederlage und holte gegen Liam Pitchford den Punkt. Der Bremer Bastian Steger und der Düsseldorfer Patrick Franziska verloren ihre Partien.

Der Ausfall des verletzten Europameisters Dimitrij Ovtcharov erweist sich für den Mitfavoriten auf eine WM-Medaille immer mehr als großes Handicap. Der Weltranglisten-Fünfte aus Hameln hatte seinen WM-Start wegen Rückenproblemen abgesagt.

(can/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Timo Boll fehlt: Zweite Niederlage für deutsche Tischtennis-Herren bei WM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.