| 10.57 Uhr

Tischtennis-WM
Boll und Ovtcharov nehmen Auftakthürde – Boll siegt auch im Doppel

Fotos: Boll/Ma Long nehmen Auftakthürde
Fotos: Boll/Ma Long nehmen Auftakthürde FOTO: afp, eis//DD
Suzhou. Deutschlands beste Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll sind souverän in die zweite Runde der WM im chinesischen Suzhou eingezogen. Der Weltranglistensechste Ovtcharov (Orenburg/Russland) gab beim 4:1 gegen den Thailänder Padasak Tanviriyavechakul allerdings einen Satz ab. Boll (Düsseldorf/Nr. 7) hielt sich gegen den Spanier Carlos Machado schadlos.

"Ich habe von Anfang an Druck gemacht. Der Gegner war zwar kein ganz großer Maßstab, hat aber schon ein paar gute Leute geschlagen und ab dem vierten Satz besser und besser gespielt", sagte Ovtcharov. Auch Boll zeigte sich zufrieden: "Für mein erstes Einzel war das schon in Ordnung. Es war ein guter Gegner zum Reinkommen."

Die beiden deutschen Mitfavoriten sollten sich auch in Runde zwei am Mittwoch problemlos durchsetzen. Ovtcharov trifft auf den Südkoreaner Lee Sangsu (Nr. 47), Boll bekommt es mit dem Polen Jakub Dyjas (Nr. 127) zu tun.

Ebenfalls in Runde zwei stehen Patrick Franziska (Düsseldorf), Bastian Steger (Saarbrücken) und Steffen Mengel (Bergneustadt). Franziska und Mengel stehen sich am Mittwoch gegenüber. Bei den Damen überstand ein Quartett um Petrissa Solja (Berlin) die erste Runde, einzig Kristin Silbereisen (Berlin) verlor ihr Match.

Bereits am Mittag (Ortszeit) war Boll an der Seite seines Doppelpartners Ma Long ein standesgemäßer WM-Auftakt gelungen. Das als "Legenden-Doppel" angekündigte Paar trifft nun im "vorgezogenen Finale" auf die chinesischen Weltklassespieler Xu Xin und Zhang Jike."Der Auftakt war ziemlich souverän. Aber jetzt kommt der Hammer. Das Spiel könnte auch ein Finale sein", sagte der Rekord-Europameister zu der am Abend (Ortszeit) angesetzten Partie.

Bereits das Achtelfinale haben derweil Steffen Mengel (Bergneustadt) und Petrissa Solja (Berlin) im Mixed erreicht. Der ehemalige deutsche Meister und die deutsche Nummer eins gewannen ihr Drittrundenmatch am Dienstag gegen die Spanier  Machado/Shen Yanfei 4:1. Nun bekommen es Mengel und Solja mit den an Position zwei gesetzten Jiang Tianyi/Lee Ho Ching aus Hongkong zu tun.

(dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov nehmen Auftakthürde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.