| 11.43 Uhr

Sensation im Tischtennis
Dominator Ma Long scheitert an krassem Außenseiter

Tischtennis: Ma Long verliert sensationell gegen Außenseiter
Ma Long bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. FOTO: dpa, jgm
Wuxi. Sensation im Tischtennis: Weltmeister und Olympiasieger Ma Long aus China ist bei den Asienmeisterschaften im eigenen Land bereits in der 3. Runde ausgeschieden – und das gegen einen Gegner, der aktuell nicht einmal in der Weltrangliste geführt wird.

Jeong Sang Eun aus Südkorea gewann zwar vor zehn Jahren die Junioren-WM, spielt aber aktuell zu wenig Turniere, um im Ranking des Weltverbandes ITTF berücksichtigt zu werden. Gegen Ma Long siegte er am Freitag in Wuxi trotzdem mit 3:1 Sätzen und sagte danach lapidar:
"Es ist die Art, wie Ma Long spielt – damit kann ich gut umgehen."

Der Weltranglisten-Erste Ma Long wird vom 29. Mai bis 5. Juni auch bei den Weltmeisterschaften in Düsseldorf antreten. Im Doppel wird der 28-Jährige an der Seite von Timo Boll spielen, im Einzel gilt er trotz seiner Niederlage vom Freitag als großer Favorit.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Ma Long verliert sensationell gegen Außenseiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.