| 16.15 Uhr

Tischtennis
Boll vor WM in Kuala Lumpur zuversichtlich

Düsseldorf. Deutschlands Tischtennis-Star Timo Boll geht trotz der Nachwirkungen seiner Knieoperation im vorigen Herbst zuversichtlich in sein 16. WM-Turnier. Der 34 Jahre alte Rekord-Europameister möchte bei der Team-Weltmeisterschaft vom 28. Februar bis 6. März in Kuala Lumpur zum vierten Mal in Serie das Finale erreichen. "Ganz raus aus dem Kopf ist das Knie nicht. Bei hohen Belastungen regiert es noch. Ich bin selbst gespannt, wie ich das verkrafte", sagte Boll zum Auftakt des WM-Vorbereitungslehrgangs am Montag in Düsseldorf. Neben Boll starteten vier Herren und fünf Damen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in die fünftägige Maßnahme. Boll, der nach der Operation in diesem Jahr erst ein internationales Turnier bei den German Open in Berlin gespielt hat, wirkte dennoch gut gelaunt und zuversichtlich. "Ich freue mich auf das Gruppenspiel gegen Malaysia. Es beginnt um 10 Uhr morgens und Bundestrainer Jörg Roßkopf hat mir gesagt, dass ich nicht mitspielen muss", scherzte der als Morgenmuffel bekannte Düsseldorfer. Das deutsche Team mit Europameister Dimitrij Ovtcharov an der Spitze ist bei den Titelkämpfen in Malaysia hinter China an Position zwei gesetzt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Timo Boll vor WM in Kuala Lumpur zuversichtlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.