| 10.23 Uhr

Premiere
Tischtennis-WM in Düsseldorf auf schwarzen Platten

Düsseldorf. Die Tischtennis-WM in Düsseldorf (29. Mai bis 5. Juni) erlebt eine Premiere: Erstmals finden offizielle Wettbewerbe an schwarzen Tischen mit schwarz-umrandeten Boxen statt. Damit gehen der Weltverband ITTF und der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) als WM-Organisatoren zusammen mit dem chinesischen Tisch-Hersteller in der Außenwirkung neue Wege. Seit geraumer Zeit nutzten Veranstalter hochklassiger Turniere und Wettbewerbe in aller Regel blaue Tische, nachdem zuvor Platten im charakteristischen Grün das Bild in den Boxen geprägt hatten. Passend zum Erscheinungsbild im Center-Court-Bereich plant der DTTB auch für die weiteren Hallenbereiche ein schwarz-rot-goldenes Styling. Deutschlands Starspieler Timo Boll und seine Nationalmannschafts-Kollegen können sich bereits ab Mitte April an die neuen Tische gewöhnen. Der DTTB hat für die WM-Lehrgänge unter Leitung der Bundestrainer Jörg Roßkopf und Jie Schöpp sechs Modelle für das Deutsche Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf unweit der WM-Halle geordert.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Premiere: Tischtennis-WM in Düsseldorf auf schwarzen Platten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.